Was du deinen Arzt über die Testosteronersatztherapie fragen solltest.
Im Laufe der letzten zehn Jahre etwa hat sich die Anzahl der Männer über 40, die eine  Testosteronersatztherapie (TRT) in Anspruch nehmen, verdreifacht. Mit diesem Anstieg ist eine Debatte über die Sicherheit der TRT entflammt, vor allem für Männer mit Herzleiden. Zwei große Studien, die eine veröffentlicht im letzten Herbst und die andere im Januar, suggerieren, dass TRT ernsthafte, teilweise fatale Risiken bergen, darunter Herzinfarkt und andere ernsthafte Probleme kaufen.
Beide Studien riefen Kritiker auf den Plan. Sie behaupten, die Daten würden die Ergebnisse der Studien nicht stützen.
Um die Verwirrung komplett zu machen, kommt eine Studie, die im Mai präsentiert wurde, zu dem Ergebnis, das eine TRT das Herz nicht schädigt. Sie kann es sogar schützen. Und eine neue Studie mit 25.000 Männern, gefördert von den National Institutes of Health, konnte in Bezug auf eine TRT kein erhöhtes  Herzinfarktrisiko feststellen. Endlich verwirrt?
Eine Sache ist sicher: Wenn Männer altern, beginnen ihre Testosteronreserven zu schrumpfen. Über längere Zeit hinweg kann dies zu einer weniger aktiven Libido, weniger Vitalität und einem ungewöhnlichen Mangel an Bewusstsein und Motivation führen.
Kann eine TRT die jugendliche Vitalität eines Mannes wiederherstellen? „Wir wissen es nicht“ sagt der Endokrinologe und „Men`s Health“ Spezialist Dr. Shalender Bhasin am Brigham and Women’s Hospital in Boston.
„Es ist wichtig, sich die Unsicherheiten sowohl über die Vorteile als auch die Risiken der Testosteronersatztherapie für altersbedingten Testosteronmangel klarzumachen.“ sagt Bhasin bezüglich des Mangels starker Beweise, die die Verwendung einer TRT bei älteren Männern stützen.
Er sagt, es konnte nicht bestätigt werden, dass die TRT geeignet ist, den altersbedingten Testosteronverlust auszugleichen.
Und was sollte ein älterer Mann machen? Bhasin schlägt vor:
Führe ein richtiges Gespräch mit deinem Arzt. Ein Bluttest für Testosteron und eine Untersuchung der Symptome wird dabei helfen, herauszufinden, ob du  niedriges Testosteron hast. Wenn beide beschließen, dass eine TRT den Versuch wert ist, brauchst du eine begleitende Untersuchung mit regelmäßigen Bluttests, um zu sehen, wie du darauf ansprichst. Achte auf dich. Sport und eine gesunde Ernährung können dabei helfen, den Testosteronspiegel zu erhöhen. Männer, die leicht oder moderat  übergewichtig  sind, können beispielsweise ihren Testosteronspiegel mit  Gewichtsverlust ankurbeln, sagt Bhasin.

Take 5
Hier sind fünf Schlüsselfragen, die du deinem Arzt stellen kannst, sagt Enokrinologe Dr. Bradley D. Anawalt. Er ist der Vorsitzende des Hormone Health Network und Professor für Medizin an der University of Wahington in Seattle.
1. Was sind die Symptome für niedriges Testosteron?
2. Was sonst könnte meine Symptome erklären?
3. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich niedriges Testosteron habe?
4. Bringe ich gewöhnliche Ursachen dafür mit?
5. Sollte ich mein Bluttestosteron messen lassen?

Ist eine Testosterontherapie sicher?

Verstehe die potentiellen Risiken und ziehe Alternativen in Erwägung, bevor du deine Hormone steigern auf unbestimmte Zeit erhöhst.
Millionen von amerikanischen Männern benutzen ein verschriebenes Testosteron-Gel oder eine Injektion um einen normalen Spiegel des Männlichkeitshormons wiederherzustellen. Der momentane pharmazeutische Marketingblitz verspricht, dass die Behandlung von „Low T“ der Weg ist, um dich wachsamer, energischer, geistig scharf und sexuell funktionaler zu fühlen. Dennoch bleiben legitime Sicherheitsbedenken bestehen. So können sich einige ältere Männer auf Testosteron einem höheren Herz-Kreislauf Risiko gegenüber sehen.
„Aufgrund von Marketing wurden Männer mit Informationen über die potentiellen Vorteile der Justierung von niedrigem Testosteron überflutet, nicht jedoch mit den potentiellen Kosten,“ sagt Dr. Carl Pallais, Endokrinologe und Assistent Professor für Medizin an der Harvard Medical School. „Männer sollten sich viel mehr Gedanken über die möglichen Langzeitkomplikationen machen.“
Anzeichen niedrigen Testosterons

GEIST
Depression
Reduziertes Selbstvertrauen
Konzentrationsschwäche
Schlafstörung KÖRPER
Rückgängige Muskel- und Knochenmasse
Erhöhtes Körperfett
Müdigkeit
Geschwollene oder weiche Brüste
Rötungen oder Entzündungen SEXUALFUNKTION
Geringerer Sexualtrieb
Weniger spontane Erektionen
Schwierigkeiten Erektionen zu halten
Der „Low T“ Boom (testosteron booster)
Ein Schlupfloch in den FDA – Vorschriften erlaubt es dem pharmazeutischen Marketing, Männern dringend zu empfehlen, mit ihrem Arzt über eventuelle sichere Zeichen für ein Testosterondefizit zu reden. „Praktisch jeder fragt jetzt danach, da das Direkt—zum-Kunden Marketing so aggressiv ist,“ sagt Dr. Michael O’Leary, Urologe am Harvard-nahen Brigham and Women’s Hospital. „Massen von Männern die mich vorher nie danach gefragt hätten, tun dies jetzt nachdem sie Spots gesehen haben, die sie Fragen ‚fühlen sie sich müde?’“
Nur müde zu sein, ist nicht genug, um Testosteron verschrieben zu bekommen. „Generelle Schlappheit und Unpässlichkeit sind ziemlich weit unten auf meiner Liste,“ sagt Dr. O’Leary „Aber wenn sie signifikante Symptome haben, werden sie einen Labortest brauchen. Bei den meisten Männern ist der Testosteronspiegel normal.“
Wenn das Testosteron eines Mannes niedriger als normal aussieht, gibt es eine gute Chance dafür, dass er bei Hormonpräparaten endet, oft auf unbestimmte Zeit. „Es gibt eine Art Testosteronfalle,“ sagt Dr. Pallais. „Männer beginnen mit dem Testosteronersatz und fühlen sich besser, aber dann ist es hart, wieder davon loszukommen. Währen der Behandlung hört der Körper auf, Testosteron zu produzieren. Männer fühlen oft einen großen Unterschied, wenn sie die Therapie beenden, da sich ihre körpereigene Testosteronproduktion noch nicht erholt hat.“
Das wäre egal, wenn wir uns sicher wären, das eine Langzeithormontherapie sicher ist, einige Experten befürchten jedoch, dass eine „Low T“-Therapie Männer kleinen Risiken aussetzt, die sich über die Zeit hinweg zu echten Gefahren aufsummieren können.

Was sind die Risiken?

Eine relativ kleine Gruppe von Männern erfahren sofortige Nebenwirkungen von Testosteronpräparaten wie Akne, Atemstörungen im Schlaf, Brustschwellung oder Schwellungen der Knöchel. Die Ärzte sind außerdem auf der Suche nach hohen Anzahlen roter Blutkörperchen, die das Risiko von Blutgerinnung erhöhen könnten.
Die Beweise für Langzeitrisiken sind gemischt. Einige Studien fanden heraus, dass Männer auf Testosteron weniger kardiovaskuläre Probleme wie Herzinfarkte, Schlaganfälle und Tode aufgrund von Herzleiden haben. Andere Studien haben ein höheres kardiologisches Risiko festgestellt. Zum Beispiel haben Forscher in 2010 in der Older-Man-Studie die Gabe von Testosteron gestoppt, nachdem frühe Resultate gezeigt haben, dass Männer in Hormonbehandlung spürbar mehr Herzprobleme hatten. „Bei älteren Männern werden theoretische kardiologische Nebeneffekte ein wenig direkter,“ sagt Dr. Pallais.
Einige Ärzte haben zudem den anhaltenden Verdacht, dass eine Testosterontherapie das Wachstum von Prostatakrebszellen stimulieren könnte. Wie auch bei den hypothetischen kardiologischen Risiken ist die Beweislage nicht eindeutig. Da jedoch Prostatakrebs so weit verbreitet ist, tendieren die Ärzte dazu, bei Männern mit erhöhtem Risiko bei der Verschreibung von Testosteron vorsichtig zu sein.
„Wie bei jeder Behandlung gibt es ein Risiko,“ sagt Dr. O’Leary. „Ich würde es keinem Mann geben, der gegen Prostatakrebs behandelt wird, aber unter gründlicher Begleitung ist es für die, die es brauchen, recht sicher.“