Testosteron ist der Prototyp eines Männlichkeitshormons. Es ist, was in der Pubertät das Haar auf deine Brust und die Muskeln auf deine Knochen bringt. Vereinfacht gesagt: Testosteron ist, was den Mann zum Mann macht. Bei gesunden Männern variiert der Testosteronspiegel normalerweise zwischen 300 ng/dl und 1050 ng/dl. Unglücklicherweise sinkt der Spiegel mit dem Älterwerden und kann unter den Normalbereich fallen. Lies weiter, um mehr über Testosteronspiegel im Alter und die Symptome von niedrigem Testosterons und Testosteronersatztherapien herauszufinden.

Testosteronspiegel im Alter: Die SCHLECHTEN Nachrichten
Wenn Männer älter werden, sinkt der gesamte Testosteronspiegel. Noch schlimmer ist, dass das freie Testosteron (Testosteron, dass nicht im Blut an das Sexualhormon-bindende Globulin gebunden ist) noch schneller abnimmt als der Gesamtspiegel. Studien haben gezeigt, dass das gesamte Testosteron bei gesunden Männern zwischen 25 und 75 Jahren um ungefähr 30 % abnimmt. Der freie Testosteronspiegel nimmt sogar noch signifikanter um circa 50% ab.1-3
Die offizielle Bezeichnung für diesen Rückgang ist Late-Onset Hypogonadismus (LOH), auch bekannt als Andropause, es ist jedoch weiter verbreitet sich lediglich auf niedriges Testosteron oder einfach „Low T“ (low testosteron) zu beziehen. Die folgende Tabelle von A.Vermeleun (1996) zeigt den Gesamttestosteronspiegel in Abhängigkeit vom Alter sowie den Spiegel freien Testosterons und SHBG in einer Beispielgruppe von Männern4. Wie du sehen kannst, nimmt das gesamte Testosteron mit zunehmendem Alter ab. Zusätzlich nimmt die Menge von SHBG zu und verursacht so den dramatischeren Abfall des freien Testosterons. Dieser natürliche Rückgang ist der Hauptgrund für die zunehmende Verbreitung von „Low T“ unter älteren Männern. Eine weitere Tabelle darunter von D. Simon (1996) zeigt den gesamten durchschnittlichen 5% und 95% Testosteronspiegel in Abhängigkeit vom Alter.5 Unglücklicherweise gibt es neben diesen Studiendaten keine Organisationen oder Communities, die normale altersabhängige Testosteronspiegel veröffentlichen, die Männer als Referenzwerte nutzen könnten.
Um deinen Testosteron- und andere Männlichkeitshormonspiegel in einem Labor in deiner Nähe untersuchen zu lassen, schau auf EMG`s  Direct-to-Consumer Testing Lab Resources.

Hat jeder ältere Mann niedriges Testosteron?

 

 

Nein. Viele Männer haben ihr ganzes Leben lang normale Testosteronspiegel und werden nie eine Behandlung brauchen. Tatsächlich hat bei Männern über 60 ungefähr einer von fünf einen Gesamttestosteronspiegel, der unter den Normalbereich fällt. Dennoch leiden viele Männer, auch solche, die sich am unteren Ende des Normalbereichs befinden, unter den  Symptomen die mit „Low T“ assoziiert werden  und könnten potenziell von einer  Testosteronersatztherapie profitieren.

Normale Testosteronspiegel variieren normalerweise zwischen 300 ng/dl und 1050 ng/dl 6-10  Diese große Spannbreite bedeutet, dass ein Mann fast dreimal so viel Testosteron haben kann wie ein anderer, und trotzdem normal ist. Die Veränderung des Testosteronspiegels während des Alterns im Laufe des Lebens kann genauso wichtig sein wie der tatsächliche klinische Wert für die Präsentation der Symptome. Das heißt, dass viele Männer, die in den Normalbereich fallen, dennoch unter Symptomen von „Low T“ leiden können.
Es gibt zwischen den medizinischen Organisationen keinen absoluten Konsens über die exakte Untergrenze für „Low T“. Allgemein reicht die Grenze zwischen hohen zweihunderter und niedrigen bis mittleren dreihunderter ng/dl. 11-13 Für die meisten Symptome liegt der Schwellenwert am unteren Ende des Normalbereichs für junge Männer, d.h. Ungefähr 300 ng/dl wobei die Wahrscheinlichkeit, an Symptomen zu leiden, unter dem Schwellenwert höher ist als darüber. 14-15
* Der Testosteronspiegel variiert von Tag zu Tag und von Stunde zu Stunde. Daher reicht eine Messung nicht aus, um einen Mann mit „Low T“ zu diagnostizieren. Ergibt ein erster Test eine Konzentration zwischen zweihunderter und niedrigen bis mittleren dreihunderter ng/dl, wird ein zweiter Test zusammen mit einer Messung des freien Testosterons als Bestätigung benötigt. Da die Konzentration am Morgen am höchsten ist, ist die beste Zeit für eine Blutprobe zwischen 7.00 Uhr und 10.00 Uhr.
** Die Konzentration freien Testosteron kaufen ist ebenso wichtig wie, wenn nicht sogar wichtiger als das gesamte Testosteron. Es sollte bemerkt werden, dass Labore verschiedene Proben und Methoden verwenden, um freies Testosteron zu messen. Ein (direkter) Test auf freies Testosteron wird Werte außerhalb des oben genannten Bereichs ergeben, wenn man versucht die Werte zu konvertieren. Benutze in diesem Fall den Referenzbereich, der von dem jeweiligen Labor bereitgestellt wird. Vergleiche deine Ergebnisse direkt mit den Referenzwerten des Labors, um festzustellen, wo du stehst. Unten sind die Normal-Bereiche für „AnyLabTestNow“, LabCop“ und „Quest Diagnostics“.
Was für Probleme ergeben sich aus niedrigem Testosteron?
Niedriges Testosteron wurde in Verbindung gebracht mit unerwünschten Veränderungen des Körpers wie erhöhtes Bauchfett und abnehmende Muskelmasse.16-20 Unglücklicherweise wirkt sich Bauchfett mit Blick auf kardiovaskuläre Risiken viel negativer auf Organe wie das Herz, die Leber und die Nieren aus als Fett überall sonst im Körper. Es ist keine Überraschung, dass ein niedriger Testosteronspiegel mit einem höheren Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten und metabolischen Problemen wie Diabetes in Verbindung gebracht werden. Niedriges Testosteron kann zudem erektile Dysfunktion, Depressionen, Stimmungsschwankungen und geringe Knochendichte verursachen.6